Top-1000-Banken: Citigroup führt Ranking
vor HSBC an - USA und Briten dominieren

18 Österreicher dabei, drei Japaner unter Top-10 BA-CA liegt vor Erste Bank/Sparkasse und der RZB

Angelsächsische Banken dominieren die Finanzwelt: Neun der weltweiten Top-25-Banken stammen aus den USA (5) und Großbritannien (4). In der Wertung des "Financial Times"-Fachmagazins "The Banker" - gereiht nach Kernkapital - lag per Ende 2005 die Citigroup an der Spitze, gefolgt von HSBC, Bank of America und JP Morgan Chase. Unter den Top 1.000 befinden sich auch 18 österreichische Banken.

Die US-amerikanische Citigroup belegt Platz eins mit einem Kernkapital von 79,41 Mrd. Dollar. Auf Platz zwei folgt HSBC (UK/74,40 Mrd. Dollar), die Bank of America (74,03) belegt Rang drei. JP Morgan Chase (USA/72,47) fiel gegenüber dem Vorjahr von Rang 2 auf den vierten Platz zurück.

Mit drei Banken unter den Top-10 vertreten sind japanische Institute, die Mitshubishi UFJ liegt mit 63,90 Mrd. Dollar auf Rang 5 (7), Sumitomo Mitsui mit 39,57 Mrd. Dollar auf Platz 8 (15) und Mizuho mit 38,81 Mrd. Dollar auf Platz 9 (8).

Als stärkste Bank der Euro-Zone liegt der französische Credit Agricole mit 55,44 Mrd. Dollar auf Rang 6 (5), vor der Royal Bank of Scotland (48,59 Mrd. Dollar). Die Übernahme der deutschen HVB-Gruppe mit der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) verhalf der italienischen UniCredit zu einem Vorrücken um 26 Plätze auf Rang 13. Als stärkstes deutsches Institut liegt die Deutsche Bank auf Platz 23 (21).

Österreichische Banken fielen zurück
Die Austro-Banken fielen heuer mehrheitlich zurück: Nur vier Institute konnten sich rangmäßig verbessern. Die heimische Liste wird angeführt von der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA), die mit einem Kernkapital von 7,36 Mrd. Dollar weltweit auf Platz 83 (87) zu liegen kommt. Die Erste Bank liegt auf Rang 105 (95) mit 6,03 Mrd. Dollar, Raiffeisen Zentralbank (RZB) auf Rang 126 (131) mit 4,70 Mrd. Dollar, BAWAG/P.S.K. auf Rang 171 (199) mit 3,03 Mrd. Dollar und die Volksbankengruppe ÖVAG landete mit 2,33 Mrd. Dollar auf Platz 210 (239). (apa)