Toni Polster von

Neuer Admira-Trainer

Rekordtorschütze bestätigt Engagement - Erstes Trainig bereits am Dienstag

Toni Polster © Bild: APA/CONCORDCARDCASINO/JOHANNES EHN

Toni Polster nimmt die Aufgabe Admira in Angriff. Österreichs Fußball-Rekordtorschütze wird in der kommenden Saison in seinem ersten Amt als Bundesliga-Coach bei den Südstädtern an der Seitenlinie stehen. Wie die Maria Enzersdorfer am Montagabend via Aussendung bestätigten, tritt Polster die Nachfolge von Dietmar Kühbauer an. Bereits am Dienstagvormittag (9.30 Uhr) wird der 49-Jährige seine Neo-Schützlinge erstmals am Trainingsplatz begrüßen, ehe am Abend das erste Testspiel gegen den brasilianischen Club Arapongas wartet.

Die Admira vermeldete sechs Tage nach dem überraschenden Abgang von Kühbauer somit das Engagement eines weiteren österreichischen Ex-Internationalen auf der Kommandobrücke. Dass Polster der an chronischem Zuschauermangel leidenden "Grauen Maus" aus der Südstadt damit Strahlkraft verleiht, ist dabei unbestritten. Die Admira freute sich jedenfalls, den ehemaligen Torjäger mithilfe eines Sponsors an sich gebunden zu haben. "Toni Polster hat bereits bei seinen bisherigen Trainerstationen bewiesen, dass er mit jungen Spielern bestens arbeiten und diese weiterentwickeln kann", hieß es in der Club-Aussendung.

Unbestritten ist, dass Polster in den letzten Jahren Erfolge als Trainer hatte - jedoch nur im Unterhaus. Die LASK Juniors führte er von der Oberösterreich-Liga in die Regionalliga Mitte, die Wiener Viktoria zuletzt zu den Titeln in der Oberliga und der Wiener Stadtliga. Zuvor war er in der Marketing-Abteilung von Borussia Mönchengladbach (2001-2004) und als General Manager der Austria (2004-2005) tätig.