Tödlicher Paragleiter-Unfall im Ennstal:
31-Jähriger Linzer prallte gegen Felsen

Rettungskräfte können Mann nur noch tot bergen Missglücktes Flugmanöver kostete ihm das Leben

Tödlicher Paragleiter-Unfall im Ennstal:
31-Jähriger Linzer prallte gegen Felsen © Bild: APA/GINDL

Ein missglücktes Manöver kostete am Nachmittag des Dreikönigstages einen Flugsportler im Bezirk Liezen in der Obersteiermark das Leben: Der 31-jährige Linzer, der mit dem Gleitschirm im alpinen Gelände unterwegs war, prallte gegen einen Felsen und stürzte ab.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 15.00 Uhr im Bereich des Gemeindegebietes von Johnsbach im Gesäuse: Drei Freunde waren mit ihren Gleitschirmen vom Festkogel (2.269 m) aus zur Koderalm gestartet. Bei einem Flugmanöver dürfte sich der 31-jährige Oberösterreicher verschätzt haben: Der junge Mann prallte mit seinem Fluggerät gegen die Felswand und stürzte ab. Er war sofort tot. Seine Leiche wurde mittels Hubschrauberbergung zu Tal gebracht.

(apa/red)