Tödlicher Fall: Deutsche stürzte beim
Wandern in Tirol 150 Meter ab und starb

50-Jährige war auf nassem Grashang ausgerutscht

Vor den Augen ihres Ehemannes ist eine deutsche Wanderin im Tiroler Außerfern tödlich verunglückt. Die 50-Jährige war ausgerutscht und stürzte 150 Meter in die Tiefe.

Die Frau aus Trier (Rheinland-Pfalz) war im Gemeindegebiet Nesselwängle gemeinsam mit ihrem Mann von der Schneid zum Sabachjoch abgestiegen. Dabei rutschte sie auf einem regennassen Grashang aus. Sie starb noch am Unfallort.

(apa/red)