Titelverteidiger Milan verliert in Glasgow:
Chelsea holt drei Punkte beim FC Valencia

Vorjahresfinalist Liverpool verliert, Real spielt remis Schwarzer Tag für Werder: 1:3 zuhause gegen Piräus<br><b>Uefa-Cup LIVE:</b> ab 19 Uhr im networld-Ticker!

Titelverteidiger Milan verliert in Glasgow:
Chelsea holt drei Punkte beim FC Valencia

Titelverteidiger AC Milan hat bereits im zweiten Spiel der diesjährigen Champions-League-Saison die erste Niederlage kassiert. Die Mailänder mussten sich im Celtic Park von Celtic Glasgow dem schottischen Team 1:2 geschlagen geben. Schalke 04 beendete hingegen die Durststrecke der deutschen Clubs mit einem 2:0-Auswärtserfolg bei Rosenborg Trondheim. Auf Kurs Richtung Achtelfinale blieben dank des zweiten Sieges im zweiten Spiel überraschend Salzburg-Bezwinger Schachtjor Donezk und Olympique Marseille.

Titelverteidiger Milan lief nach einer schwachen ersten Spielhälfte in Glasgow nach dem 0:1 durch McManus (62.) einem Rückstand nach, konterte aber durch einen sicher verwerteten Elfmeter von Superstar Kaka (68.). Ambrosini war zuvor im Strafraum niedergerissen worden. Als schon alles auf ein Remis hindeutete, sorgte McDonald (90.) doch noch für den umjubelten Heimerfolg der Schotten.

Voll im Plan liegt hingegen Salzburg-Bezwinger Schachtjor Donezk, der Benfica Lissabon vor eigenem Publikum eine empfindliche 0:1-Niederlage zufügte. Der Brasilianer Jadson (42.) erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das Goldtor der Ukrainer, die nun die Gruppe D mit sechs Zählern anführen.

Schwaches Liverpool
Nach einer erschreckend schwachen Vorstellung hält Vorjahresfinalist Liverpool in Gruppe A nach einer verdienten 0:1-Heimniederlage gegen Olympique Marseille erst bei einem Zähler. Unter der Leitung des österreichischen Referees Konrad Plautz erzielte Valbuena (77.) mit einem schönen Bogenschuss den Goldtreffer für die Franzosen, die ihre Tabellenführung verteidigten. Im zweiten Gruppenspiel feierte der FC Porto in Istanbul einen 1:0-Sieg gegen Besiktas.

Glückliches Chelsea
Den ersten Sieg unter Neo-Coach Avram Grant feierte der Londoner Millionenclub Chelsea, der in einer Neuauflage des Viertelfinalduells der Vorsaison in Valencia 2:1 siegte. Villa (9.) bescherte den Spaniern zwar die Führung, Joe Cole (21.) und Drogba (71.) stellten die Partie jedoch auf den Kopf. Schalke 04 ging im hohen Norden gegen Rosenborg Trondheim als 2:0-Sieger vom Platz. Nach einem schnell abgespielten Rakitic-Freistoß traf Jones (62.) zur verdienten Führung, Kuranyi (89.) stellte den Endstand her.

Erster Asuwärtssieg für Olympiakos
Hugo Almeida beendete zwar nach 32 Minuten die Werder-Torsperre, die Griechen erwiesen sich gegen die stark ersatzgeschwächten Hanseaten jedoch als zumindest ebenbürtiger Gegner. Während der Club von ÖFB-Jungstar Martin Harnik, der nur auf der Bank saß, immer weiter zurückfiel, spielte Piräus plötzlich groß auf. Stoltidis (72.), Patsatzoglou (82.) und Kovacevic (87.) drehten die Partie im Weser-Stadion in der Schlussphase.

Zwei Nistelrooy-Treffer bei Real-Remis
Im zweiten Spiel der Gruppe C startete Real Madrid im Römer Olympia-Stadion gegen Lazio durch einen frühen Treffer von Ruud van Nistelrooy (8.) fulminant, ruhte sich danach jedoch zu sehr auf dem Ein-Tor-Polster aus. Pandew (32.), der zuvor schon eine Riesenchance für die Hausherren ausgelassen hatte, stellte den verdienten Ausgleich her. Die Madrilenen legten durch Van Nistelrooy (61.) neuerlich vor, doch auch bei Lazio durfte sich Pandew (75.) über seinen zweiten Treffer freuen.

(apa/red)