Tiroler trieb zwei Tage unter Eisschicht: Auf
Heimweg in See eingebrochen und ertrunken

Vermisster von Wasserrettung im Pillersee gefunden Mann besuchte vor tragischem Unfall noch Wirtshaus

Tiroler trieb zwei Tage unter Eisschicht: Auf
Heimweg in See eingebrochen und ertrunken © Bild: APA/DPA/Brandt

Ein von seinen Brüdern als vermisst gemeldeter Tiroler ist von der Wasserrettung tot im Pillersee gefunden worden. Der Mann ist vor zwei Tagen nach seinem letzten Bier in einem Wirtshaus in St.Ulrich über den See heimgegangen und eingebrochen, schilderte der Obmann der Wasserrettung St. Ulrich.

Die Hunde hätten die Spur vom Wirtshaus zum See gefunden. Schon vom Ufer aus konnten die 23 Einsatzkräfte die Unglücksstelle erkennen. 20 Taucher suchten den Verunglückten und konnten ihn bergen. "Die komplette Bezirkseinsatzgruppe war an Ort und Stelle", sagte Obmann Günther Harald, "es sieht nach einem Unfall aus."

(apa/red)