Wintersportler saßen in Tirol in Seilbahngondel fest

Schwierige Bergung der Passagiere. Weiterer Seilbahnunfall in Vorarlberg.

von Seilbahngondel in Tirol © Bild: APA/Polizei

Starke Windböen hatten gegen 16.30 Uhr das Tragseil entgleisen lassen. Daraufhin kam es zur automatischen Abschaltung der Gondelbahn. Am Zufahrtsweg musste die Feuerwehr zum Teil schweres Gerät einsetzen, um die umgestürzten Bäume zu entfernen. Die Rettungsaktion dauerte mehrere Stunden.

Auch in Vorarlberg sorgte ein Seilbahnunfall für Aufsehen. In Sonntag im Großwalsertal ist am Christtag ein 50 Jahre alter Mann leicht verletzt worden. Der Mann befand sich in der Gondel einer Materialseilbahn, bei der das Tragseil aus der Führung sprang und mehrere Meter abstürzte. Die Gondel wurde vom Zugseil aufgefangen. Die geschlossene Seilbahnkabine blieb glücklicherweise in der Luft hängen. Der Mann wurde von der Bergrettung aus der Gondel befreit und abgeseilt. Er hatte gegen 11.40 Uhr eine Kontrollfahrt mit der Materialseilbahn Sonntag-Türtsch unternommen und wollte von der Bergstation Türtsch talwärts. Vermutlich hatte der starke Föhnsturm in der Nacht zuvor zu einem Schaden an der Führungsrolle geführt.

Kommentare