Mutter und Tochter tot

Pkw fährt auf Lkw auf: Zwei Todesopfer bei Verkehrsunfall auf der A12

von Tirol Inntalautobahn - Mutter und Tochter tot © Bild: APA/FF Kramsach

Die 44-Jährige aus dem Bezirk Schwaz war mit ihrem Pkw auf einen zum Teil am Pannenstreifen stehenden Lkw aufgefahren, die beiden Fahrzeuge verkeilten sich ineinander. Die Insassen des Pkw dürften sofort tot gewesen sein.

Das Unglück ereignete sich gegen 12.45 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt war die Kontrollstelle Radfeld zur Überprüfung von Lkw geöffnet. Der serbische Lenker habe aber seinen Angaben zufolge mehrere Schilder für die Ausleitung übersehen, schilderte die Exekutive. Knapp nach der Kontrollstelleneinfahrt wollte der 57-Jährige deshalb den Sattelschlepper mit slowakischem Kennzeichen am Pannenstreifen anhalten. Dies dürfte die Autofahrerin offenbar übersehen haben. Die Frau prallte ungebremst in das Heck des Schwerfahrzeugs. Erst mit Hilfe einer Bergeschere konnten die Leichen geborgen werden.

Für die Dauer der Aufräumarbeiten wurde die gesamte Fahrspur in Richtung Kufstein gesperrt. Der Verkehr wurde über die Kontrollstelle umgeleitet, es bildete sich ein kilometerlanger Stau. Erst gegen 15.15 Uhr konnte die Autobahn wieder geöffnet werden. Im Einsatz standen neben der Feuerwehr die Rettung, ein Notarzt sowie die Polizei.

Kommentare

freud0815 melden

und wenn sie sich geschminkt haben sollte ist das ganze trotzdem tragisch und furchtbar-ein paar sek reichen schon
der lkw fahrer tut mir auch leid-schade dass sowas passiert. abhilfe kann man eigentlich nicht wirklich schaffen-evtl die schilder besser sichtbar machen?

melden

Re: und wenn sie sich geschminkt haben sollte Also mir tut der LKW nicht leid, warum muß die Frau immer der Sündenbock bei Unfällen sein?
Wenn der Lenker sogar zugibt,dass er die Schilder übersehen hat ?

freud0815 melden

Re: und wenn sie sich geschminkt haben sollte mir tun die alle leid-ich selbst hab auch schon abfahrtsschilder übersehen und absichtlich war das sicherlich nicht. wenn er auf dem pannenstreifen war, ist er auch net *schuld* ich glaube das hier ist ein beispiel, dass dinge einfach passieren-ohne dass jemand grafierende fehler getan hat
keiner war betrunken, oder was auch immer-1 sek reicht und es kann passieren
wie ich schrieb-selbst wenn die frau sich geschminkt hat (was ich bezweifle-es war nur wegen dem telefonieren oder gespräch mit dem rücksitz) ist dies sehr tragisch und ich hab halt mitgefühl für alle beteiligten

stabilis melden

Mein aufrichtiges Beileid Mein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen! Schrecklich!

napy melden

Re: Mein aufrichtiges Beileid Schrecklich Ja,aber vielleicht hat sie gerade telefoniert oder mit ihrer Tochter gequatscht.(Rücksitz???)

Seite 1 von 1