Tirol von

Ehestreit statt Entführung

Frau in Auto gezerrt - Vermeintliches Kidnapping klärt sich nach Befragung auf

Tirol - Ehestreit statt Entführung © Bild: APA/Parigger

Die vermeintliche Entführung einer Frau in Tirol hat sich als Streit zwischen Eheleuten entpuppt. Die Polizei hat am Freitag einen mutmaßlichen Entführer geschnappt, nachdem Zeugen zuvor beobachtet hatten, wie eine rund 25-Jährige Frau an einer Tankstelle in St. Johann gewaltsam zum Einsteigen aufgefordert worden sei.

Daraufhin hat die Polizei eine Alarmfahndung bis nach Salzburg und Bayern ausgelöst. Das verdächtige Fahrzeug ist schließlich im Bezirk Kitzbühel entdeckt und aufgehalten worden. Die Frau war unversehrt. Wie die erste Befragung ergab, dürfte es sich allerdings um einen Ehestreit und nicht um eine Entführung gehandelt haben.

Der Vorfall hatte sich gegen 8.15 Uhr ereignet. Das Fahrzeug der Marke Ford Galaxy, indem sich laut Zeugenaussagen ein Mann befand, habe neben der Frau angehalten. Laut Polizei gaben die Zeugen an, dass die Frau gegen ihren Willen in das Fahrzeug stieg.