Tirol von

Border-Collie beißt Kind

Mädchen hatte sich der unter einem Biertisch liegenden Hündin genähert

Ein Border-Collie auf einer Wiese © Bild: Thinkstock/Hemera

Ein zweijähriges Mädchen ist am Samstag auf einem Fest in Nassereith im Tiroler Bezirk Imst von einem Hund ins Gesicht gebissen worden.

Nach Angaben der Polizei hatte sich das Kleinkind der unter einem Biertisch liegenden Border-Collie-Mischlingshündin genähert, als diese unvermittelt zubiss. Das Kind wurde nach der Erstversorgung in das Krankenhaus Zams eingeliefert.

Zu dem Zwischenfall war es gegen 14:30 Uhr gekommen. Das Mädchen erlitt eine Fleischwunde im Gesicht.

Kommentare

bushmaster

Na sowas ! Bei mir sitzt der HUND am
BIERTISCH.

... und??? so tragisch es ist, aber das passiert halt manchmal? ein thema für news.at???? versteh ich nicht!

wem wunderts ,wenn der kleine Hund da zubeisst.ist ja normal wen er sein revier verteidigt.

Ein Hund dieser Rasse hat mich als ich noch ein Kind war auch angefallen und fast gebissen. Ich konnte zum Glück gerade noch durch eine Tür flüchten welche ich hinter mir zuknallte. Die Besitzer (meine Nachbarn, alkoholisiert an diesem Abend) haben alles abgestritten und mich vor der gesamten Nachbarschaft beim Gartenfest, welches an jenem Abend stattfand, als unglaubwürdig hingestellt weil ich noch so jung war. Im Sinne von "der tut niemand was, der will nur spielen".
Das werd ich denen und ihrem "lieben" Hund nie vergessen.

Seite 1 von 1