Tirol von

Arlbergstraße gesperrt

Wegen Riss in einer Stützmauer in Richtung Innsbruck. Dauer nicht absehbar.

Arlbergstraße © Bild: APA

Wegen eines Risses in einer Stützmauer im Bereich Pettneu im Tiroler Bezirk Landeck ist die Arlbergstraße (S16) in Fahrtrichtung Innsbruck bis auf weiteres gesperrt worden. Die Fahrtrichtung Arlberg war davon nicht betroffen, teilte der Autobahnbetreiber Asfinag in einer Aussendung mit.

Die Umleitung erfolgte laut Asfinag bei der Anschlussstelle St. Anton auf die Bundesstraße. Die Dauer der Sperre war vorerst nicht absehbar.

Im vergangenen März war bei der Mautstelle Schönberg eine Stützmauer auf die Südspur der Brennerautobahn (A13) gestürzt und hatte einen Lkw unter sich begraben. Der Sattelzug war im Schritttempo auf die Mautstelle zugefahren, als es zu dem Unglück kam. Für den 51-jährigen Fahrer aus München kam damals jede Hilfe zu spät.

Kommentare