Fitness-Tipp von

Tipps gegen Kopfschmerzen

Den ganzen Tag vorm Bildschirm oder in Meetings zu sitzen, kann schon anstrengend genug sein. Schlimm wird es allerdings, wenn plötzlicher Kopfschmerz uns kaum noch denken lässt. Dabei zeigt Schmerz nur, dass es dem Körper nicht gut geht. Vielleicht haben Sie zu wenig geschlafen oder zu wenig getrunken, möglicherweise ist auch die Luft im Raum schlecht. Die kleine Pause oder ein Spaziergang an frischer Luft sind wohl die besten Vorbeugemaßnahmen, aber leider nicht immer möglich. Also was tun?

Bei Verspannungen im Nackenbereich wirkt etwas mentholhältige Salbe wahre Wunder. Den Arm am Tisch aufstützen, den Nacken in die Handfläche legen und in Kreisen vom Nacken zur Schulter massieren. Auf die Fingerkuppe des Zeigefingers einen Tropfen des Gels geben und zwei Querfinger links und rechts von der Halswirbelsäule ca. zwei Zentimeter über dem Haaransatz den Punkt G20 zwei Minuten lang pulsierend massieren.

Mein Tipp: Vergessen Sie nicht, besonders an heißen Tagen reichlich zu trinken. Wasser ist noch immer das Beste. Bei stressbedingtem Kopfschmerz bereiten Sie sich zur Vorbeugung morgens eine Tasse folgender Teemischung zu: Melisse 35 g, Odermennig 30 g, Pfefferminze 25 g, Mädesüß 10 g. Einen Esslöffel dieser Mischung mit 1/4 Liter siedendem Wasser übergießen, 8 bis 10 Minuten ziehen lassen.