Ratgeber von

Tipps gegen Flugangst

Flugzeug immer noch am sichersten - So besiegen Sie die Angst vorm Fliegen

Mutter und Kind im Flugzeug © Bild: Thinkstock

Der Absturz der Germanwings-Maschine hat die Welt erschüttert. Nach verheerenden Flugzeugunglücken wie diesem neigen einige Menschen dazu, aus Furcht auf Autos umzusteigen. Wie der österreichische Verkehrsexperte Hermann Knoflacher weiß, ist dies allerdings keine gute Idee: Noch immer ist das Flugzeug das sicherste Verkehrsmittel. Doch Wissen allein reicht bekanntlich nicht, wenn einem die Angst im Nacken sitzt. Wir haben für Sie daher die besten Tipps gegen Flugangst.

1. Kein Stress

Planen Sie für die Fahrt zum Flughafen ausreichend Zeit ein. Wer schon abgehetzt ins Flugzeug steigt, braucht erst einmal einige Zeit, um wieder herunterzukommen. In dieser Zeit können schon vorhandene Ängste an Substanz gewinnen.

2. Richtiges Outfit

Tragen Sie bequeme, lockere Kleidung. Hose, Hemd und Co. sollten Sie auf keinen Fall einengen. Das kann Beklemmungszustände begünstigen.

3. Entspannen

Leichter gesagt als getan. Doch wer die richtigen Techniken kennt, kann sogar im Flugzeug gut entspannen. Immer gut zum Runterkommen ist das bewusste Atmen. Atmen Sie tief und langsam ein und aus. Konzentrieren Sie sich dabei einfach auf jeden einzelnen Atemzug.

4. Beruhigungsmittel

Wer eine Unterstützung beim Entspannen braucht, kann auf leichte Beruhigunsmittel setzen. Hier bieten sich beispielsweise Baldrian-Produkte an. Von stärkeren Produkten sollten Sie allerdings die Finger lassen. Und auch Alkohol ist nicht unbedingt zuträglich.

5. Richtiges Essen

Schlagen Sie sich vor dem Abflug nicht den Bauch voll. Ein Völlegefühl fördert das Wohlbefinden nämlich nicht gerade. Dementsprechend gilt bei Langstreckenflügen: Leichte Kost ist besser als schwere.

Kommentare