Thomas Muster und die Erfolglosigkeit:
Bei zehn Turnieren neunmal in Runde 1 out

Auch beim Challenger in Monza kein Sieg für Muster Vier Breaks, aber dafür sieben Service-Verluste

Thomas Muster und die Erfolglosigkeit:
Bei zehn Turnieren neunmal in Runde 1 out © Bild: GEPA/Hauer

Wie in der vergangenen Woche in Barletta ist für Thomas Muster auch beim Tennis-Challenger in Monza in Runde eins Endstation gewesen. Der 43-Jährige unterlag dem Franzosen David Guez 5:7,2:6, hält seit seinem Ende Juni gestarteten Comeback in zehn gespielten Turnieren bei einem Sieg und nun zehn Niederlagen. Gegen den Weltranglisten-120. Guez gelangen Muster zwar vier Breaks, sein eigenes Service gab er aber gleich siebenmal ab.

Musters Barletta-Bezwinger Martin Fischer kam bei diesem Sandplatz-Turnier durch ein 7:6(6),3:6,7:6(0) gegen den Italiener Marco Crugnola in Runde zwei. Der Monegasse Benjamin Balleret als sein Achtelfinal-Gegner bezwang mit einem 6:3,6:3 gegen Philipp Oswald einen weiteren Vorarlberger.

(apa/red)

Kommentare

Dumme Kommentare Verstehe das Problem nicht.
Wenn er bei 100 Turnieren in der ersten Runde ausscheidet,
so what ?
Ist doch sein Problem,
er hat anscheinend Lust darauf, hat sich wieder in Form gebracht und es ist ihm ziemlich egal was dazu kommentiert wird.
Und bei Schuhmacher ist es das Gleiche.
Ob man da wegen enormer Leistungsdichte nicht mehr
nach vorne kommt, oder sich nochmal Erfolge einstellen
wird sich zeigen.
Nur klar ist, hätten diese Leute irgendwann mal auf solche Kommentare gehört hätten sie auch in der Vargangenheit keine Erfolge gehabt.
Siehe Vettels WM-Titel im letzten Rennen.

Lieber sidestep! Ja, aber im Gegensatz zu dir sind wir Steirer der Rechtschreibung mächtig!
Du "rechtschreib-Bankroter" Du!

Aufhören wenn es am schönsten ist Tja diese Weisheit hat schon etwas, man soll aufhören wenn es am schönsten ist. Warum ein Muster glaubt mit 43 Jahren im Spitzentennis noch mithalten zu können ist mir ein Rätsel. Wenn er so gut wäre müßte er ja auf der Seniorrentour alles gewinnen, und nicht einmal dort reicht es, also was solls Tom vorbei ist vorbei. Investiere deine Zeit lieber in die Nachwuchsarbeit, gib einer Akademie deinen Namen, Danke Gott für deine aussergewöhnliche Karriere und kümmere dich um dein Kind !!!

melden

Armer Tom Geh auf deinen Kogel, oder noch besser: Verkauf ihn und geh wo anders hin!

melden

Re: Armer Tom Der ist doch nicht arm! Der ist nur dumm seinen Ruf, den er ohne Zweifel gehabt hat, noch weiter zu ruinieren und sich selbst der Lächerlichkeit preis zu geben. Na ja, ist halt ein Steierer. Was willst mehr. Nur die dummen Amerikaner im sonnigen Kalifornien haben einen Steierer noch mehr zugetraut als wir. Wie es geendet hat, nämlich mit dem Staatsbankrot, weiß auch jeder!

melden

Muster und Schuhmacher waren einmal die Besten,leider müßten sie einsehen ,das die Zeit im Spitzensport vorbei ist ! Oder will man mit Ihren bekannten Namen nochmal abkeschen !

napy melden

Re: Muster und Schuhmacher waren einmal die Besten,leider will man???? , er will abkeschen,glaubt wohl er ist noch 20ig

Seite 1 von 1