Thomas Gottschalk von

Jetzt wird er Schlagerstar!

In der ARD-Krimiserie „Hubert und Staller“ spielt Tomy neben Christian Tramitz und Co.

  • Bild 1 von 2 © Bild: ARD/TMG, Katrin Krammer

    Die Folge "Konzert für eine Leiche", wird am Mittwoch (22.02.12) um 18.30 Uhr im Ersten gezeigt

  • Bild 2 von 2 © Bild: ARD/TMG, Katrin Krammer

    Hubert (Christian Tramitz, M.) und Staller (Helmfried von Lüttichau, r.) befragen den Sänger "Johnny Silver" (Thomas Gottschalk, l.) zum aktuellen Mordfall - er hatte eine Affäre mit der Toten Julia Schwarz.

Gottschalk feiert sein Comeback als Schauspieler: Für die neue Krimiserie "Hubert und Staller" auf ARD schlüpft er in die Rolle des Schlagerstars Johnny Silver. Nach seinem Aus als "Wetten, dass..?“-Moderator hat er wohl endlich wieder Zeit, sich auch solchen Dingen zu widmen.

Schon in den 80er Jahren war er in einigen Filmen zu sehen, wie beispielsweise mit Mike Krüger in "Die Supernasen", in "Zärtliche Chaoten" oder auch in der Hollywood-Komödie "Der Zoowärter" mit Kevin James aus dem Jahr 2011. Diesmal spielt er an der Seite von Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau.

Inhalt der Folge "Konzert für eine Leiche"
Dass auch in Oberbayern Jugendliche das ein oder andere Mal zu laut sind, ist für Hubert und Staller nichts Neues. Als sie jedoch nach einem Konzert in der Stadthalle einem Fall von Ruhestörung nachgehen, werden sie von Totenstille empfangen: Eine junge Frau sitzt leblos auf einer Parkbank. Nach der ersten Einschätzung durch Gerichtsmedizinerin Dr. Anja Licht dürfte ein Drogencocktail die Ursache für Julia Schwarz' Tod gewesen sein. Deren Mitbewohnerin Nina Haase ist eine gewisse Affinität zur Drogenszene zwar anzumerken, ein Motiv ist auf den ersten Blick aber nicht zu erkennen.

Florian Grünert, Freund von Nina Haase und ebenso Mitglied der Dreier-WG, scheint ebenso unverdächtig. Er weist Hubert und Staller aber auf eine Liaison der Toten mit einem Sänger hin. Der ist verheiratet und legt nach eigener Aussage keinen gesteigerten Wert darauf, dass seine Affäre mit Julia Schwarz publik wird.

Um der Frage auf den Grund zu gehen, ob es sich beim Ableben der jungen Frau um einen tragischen Unfall, eine Selbsttötung oder gar um vorsätzlichen Mord handelt, versuchen Hubert und Staller den Verbreitungsweg der Drogen herauszufinden. Zwar bringt die Undercover-Aktion des Kollegen Riedl nichts ein, und auch Johanna Girwidz, die Tochter des Revierleiters, erzählt nicht alles, was sie weiß. Doch scheint es ein offenes Geheimnis, dass ein gewisser Patrick Mitschke die entscheidende Figur der örtlichen Szene ist. Und der wiederum steht in einer ungewöhnlichen Beziehung zu Holger Schneider, seines Zeichens Anwalt und ehemaliger Arbeitgeber der Toten.

Ausstrahlung: Am 22. Februar um 18.30 Uhr (ARD)

Weiterführender Link:
www.ard.de