Thailands Opposition plant Massenproteste:
Stimmung in Bangkok äußerst explosiv

Immer wieder Anschläge auf Gegner der Regierung "Marionettenregierung" soll ein Ende gesetzt werden

Thailands Opposition plant Massenproteste:
Stimmung in Bangkok äußerst explosiv © Bild: Reuters/Wongsa

Wegen einer geplanten Massendemonstration der Opposition herrscht Hochspannung in der thailändischen Hauptstadt Bangkok. Der Anführer der regierungsfeindlichen sogenannten "Volksallianz für Demokratie" (PAD), Sondhi Limthongkul, hat seine Anhänger aufgefordert, zum Parlament zu marschieren und der "Marionettenregierung" ein Ende zu bereiten. Die Stimmung gilt nach tödlichen Anschlägen auf oppositionelle Demonstranten diese Woche als explosiv.

Die seit dem Sommer anhaltenden Massenproteste in Bangkok richten sich derzeit gegen Ministerpräsident Somchai Wongsawat, den die Opposition als Marionette seines vor zwei Jahren gestürzten Vorgängers Thaksin Shinawatra bezeichnet. Gestützt wird die PAD vor allem von königstreuen Unternehmern und Akademikern. Die Regierung und Somchais "Volksmachtpartei" (PPP) dagegen haben ihre meisten Anhänger unter der armen Bevölkerung im Norden und Osten Thailands. Thailändische Medien befürchten gewalttätige Zusammenstöße bei der Massenkundgebung.

(apa/red)