Texas von

Hund Bentley aus
Ebola-Quarantäne entlassen

Freudiges Wiedersehen mit Frauchen, der infizierten Krankenschwester Nina Pham

Bentley © Bild: Reuters/Lisa Maria Garza

Entwarnung bei Bentley: der Hund ist nach drei Wochen aus der Ebola-Quarantäne entlassen worden. Nun gab es das freudige Wiedersehen mit seinem Frauchen Nina Pham, der texanischen Krankenschwester, die sich mit dem Virus infiziert hatte.

THEMEN:

Auch bei Tieren herrscht in Sachen Ebola Vorsicht. Nachdem sich die Krankenschwester Nina Pham bei der Arbeit mit dem Virus infiziert hatte, musste auch ihr Haustier in Quarantäne. Drei Wochen verbrachte Vierbeiner Bentley unter genauer Beobachtung. Nun gab es Entwarnung - und das große Wiedersehen mit seinem Frauchen.

Bentley
© Reuters/Lisa Maria Garza

Nina Pham geht es mittlerweile wieder gut, sie gilt als geheilt. Auf beiden Seiten war die Freude beim Wiedersehen riesengroß. "Ich hatte mir solche Sorgen um meinen besten Freund gemacht", erzählte die Krankenschwester US-Medien. Dem Vierbeiner ihrer spanischen Kollegin Teresa Romero erging es übrigens weniger gut. Das Tier wurde von den spanischen Behörden eingeschläfert.

Kommentare