Teuerstes Bild aller Zeiten versteigert: Picasso-Gemälde bringt 106,4 Mio. Dollar

Käufer des Kunstwerks blieb zunächst unbekannt Bisher hielt Skulptur von Giacometti den Weltrekord

Ein Bild des spanischen Malers Pablo Picasso ist bei einer Kunstauktion in New York für den weltweiten Rekordpreis von 106,4 Millionen Dollar (rund 82 Millionen Euro) versteigert worden. Wie das Auktionshaus Christie's mitteilte, wurde noch nie zuvor bei einer Versteigerung so viel Geld für ein Angebot gezahlt wie für das Bild "Nu au plateau de sculpteur" (Nackte, grüne Blätter und Büste) aus dem Jahr 1932.

Teuerstes Bild aller Zeiten versteigert: Picasso-Gemälde bringt 106,4 Mio. Dollar

Der Käufer des Gemäldes, das einen Frauenakt zeigt, blieb zunächst unbekannt. Zuvor hatte der Bildhauer Alberto Giacometti den Weltrekord gehalten, dessen Skulptur "L'homme qui marche" in London für 104,3 Millionen Dollar unter den Hammer gekommen war.

In New York sollte am Dienstagabend auch ein Gemälde des französischen Malers Henri Matisse versteigert werden. Das "Bouquet pour le 14 juillet 1919" zeigt einen Strauß Blumen in einer weiß-blauen Vase. Geschätzt wurde es auf 18 bis 25 Millionen Dollar.

(apa/red)