Testspiel in Linz: Red Zac-Erstligist LASK rang Bayern München ein Unentschieden ab

Deutscher Rekordmeister schafft nur ein 1:1 Schwarz-Weiße lagen sogar 40 Minuten in Führung

Der österreichische Red Zac-Erstligist LASK Linz hat dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München in einem Testspiel am Sonntag ein 1:1 (1:0)-Unentschieden abgerungen. Vor 18.500 Zuschauern im Linzer Stadion brachte Niklas Hoheneder die Schwarz-Weißen nach einem Vastic-Freistoß in der 15. Minute in Führung, der niederländische Internationale Roy Makaay glich für die Münchner in der 56. Minute aus. Schon in der ersten Spielhälfte hatte der Stürmer nur die Latte getroffen (26.).

Der FC Bayern war zwar ohne seine deutschen WM-Spieler, dafür aber mit allen Stars (Scholl, Salihamidzic, Van Buyten, Karimi, Santa Cruz) angereist. Auch der Niederösterreicher Stefan Maierhofer wurde von Trainer Felix Magath in der 46. Minute aufs Spielfeld geschickt und hatte in der 83. Minute die Chance zur Führung. Wermutstropfen für den FCB war die Schulterverletzung von Christian Lell, der mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus nach München geflogen wurde. (apa/red)