Terror in Sri Lanka von

Mode-Milliardär verliert
3 Kinder bei Anschlägen

Terror in Sri Lanka - Mode-Milliardär verliert
3 Kinder bei Anschlägen © Bild: APA/AFP/Ritzau Scanpix/Tariq Mikkel Khan

Über 300 Menschen verloren bei den Anschlägen auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka ihr Leben - darunter offenbar auch drei Kinder des dänischen Mode-Milliardärs Anders Holch Povlsen, Chef der Bestseller-Gruppe (Vero Moda und Jack & Jones).

Povlsen war mit seiner Frau Anne Storm Pedersen und den vier gemeinsamen Kindern in Sri Lanka, als die Attentäter ihre Bomben in drei Fünf-Sterne-Hotels und drei Kirchen zündeten. 290 Menschen starben, darunter mehr als 30 Ausländer, zu denen die drei Kinder des Ehepaares zählen.

Tragödie in Sri Lanka

"Das können wir leider bestätigen", sagte ein Unternehmenssprecher der Zeitung "Ekstra Bladet". Weitere Angaben wollte der Mann mit Verweis auf die Privatsphäre nicht machen.

Das Paar hatte drei Töchter und einen Sohn. Noch vor Tagen hatte eine Tochter ein Urlaubsfoto aus Sri Lanka auf Instagram veröffentlicht.

Schicksalsschlag für reichsten Mann Dänemarks

Der 46-jährige Povlsen hat Bestseller mit Marken wie Vero Moda, Only oder Jack & Jones von seinen Eltern geerbt. Merete und Troels Holch Povlsen hatten das Modeunternehmen 1975 gegründet. Sohn Anders ist auch größter Aktionär des Internet-Modehändlers Asos und ist an Zalando beteiligt. Er gilt als der reichste Mann Dänemarks.