Terror-Netzwerk in Italien aufgedeckt: Fundamentalisten mit Österreich in Kontakt

Anwerbung von Kämpfern für den Jihad betrieben Triest: CDs, DVDs, Magazine zur Propaganda verteilt

Die italienische Polizei hat in Triest ein islamistisch-fundamentalistisches Terrornetzwerk entdeckt, das die Anwerbung von islamistischen Kämpfern für den Jihad betrieb. 40 Durchsuchungen wurden in verschiedenen italienischen Städten durchgeführt, darunter Udine, Görz, Pordenone und Venedig.

Die Mitglieder der Organisation waren laut Polizei mit anderen Fundamentalisten in europäischen Städten in Kontakt. Laut der Polizei hatten einige Verdächtige auch Verbindungen zu Fundamentalisten in Österreich.

Die Mitglieder des Netzwerks, die sich auch für illegale Immigration verantwortlich gemacht haben, verteilten CDs, DVDs, Magazine und anderes Propagandamaterial zur Verbreitung des islamistischen Fundamentalismus.

(apa/red)