Teri Hatcher von

"Desperate Housewife" in Salzburg

"Leider ist meine Tochter nicht mit dabei": Schauspielerin gibt sich begeistert

  • Bild 1 von 32

    "Desperate Housewife" Teri Hatcher beehrt Salzburg.

    WEITER: Teri in Salzburg. PLUS: Noch mehr BILDER der Festspielgäste.

  • Bild 2 von 32

    Die Schauspielerin trägt Dirndl.

Früher als erwartet ist "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher (47) am Montag in Salzburg angekommen. Sie hat gleich am Abend ein Konzert der Wiener Philharmoniker im Großen Festspielhaus besucht. "Salzburg ist eine wunderschöne Barockstadt", zeigte sich die Schauspielerin bei ihrem ersten Salzburg-Besuch begeistert. Teri Hatcher und Hollywood-Star Rosario Dawson (33) sind zudem Ehrengäste bei der Premiere des von der Kulturstiftung Montblanc gesponserten Young Directors Projects (YDP) im Republic.

"Leider habe ich bisher so gut wie keine Zeit gehabt, Salzburg kennenzulernen. Aber der grandiose Blick von meinem Hotelzimmer auf die Altstadt ist imponierend", geriet Seriendarstellerin Hatcher ins Schwärmen. "Leider ist meine Tochter nicht mit dabei, sie ist nämlich ein riesiger Opernfan." Der "Housewives"-Star wird sich in auch noch die Premiere der Oper "La Boheme" mit Anna Netrebko als "Mimi" und Piotr Beczala in der Rolle des "Rodolfo" im Großen Festspielhaus ansehen.

"Ein richtiger Sonnenschein"
Hatcher kam am Montag direkt aus ihrer Heimat Los Angeles in Salzburg an. Sie nächtigt bis zu ihrer geplanten Abreise am 2. August im Hotel Sacher im Zentrum der Stadt Salzburg. "Hatcher ist total happy, sehr entspannt, ein richtiger Sonnenschein", schilderte Montblanc-Sprecherin Brigitte Gauss.

"Salzburg kenne ich in erster Linie als Kulisse für 'The Sound of Music', aber ich hätte nicht gedacht, dass es hier wirklich so aussieht und es im Film keine Kulisse war." "Desperate Housewives"-Star Teri Hatcher kam am Dienstagvormittag auf der Terrasse des Festspielhauses aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.

"Sound of Music"-Hut am Kopf
Nach dem Konzert, sei sie noch extra zur "Trapp-Villa" (das Schloss Leopoldskron, das im Film als Trapp-Villa diente, Anm.) zum Abendessen gefahren. Sie habe gedacht, sie fahre durchs Filmset, erzählte sie lachend und mit einem "Sound of Music"-Hut auf dem Kopf, den sie zuvor geschenkt bekommen hatte.

Gleich danach ging's weiter zur Anprobe eines Salzburger Dirndlkleides. Ob sie es zur Premiere von "La Boheme" anziehen wird, wollte sie noch nicht verraten. "Ich freue mich wahnsinnig auf diese Oper morgen. Nino Machaidze kenne ich aus Los Angeles." Sponsor Mont Blanc erfüllte ihr den Wunsch nach einer Premierenkarte.