Fakten von

Nach Federer auch Dimitrow ungeschlagen ins London-Semifinale

Carreno Busta machte nur zwei Games gegen Bulgaren

Grigor Dimitrow hat am Freitagabend bei den ATP Finals in London im Eilzugstempo auch sein drittes Spiel in der Gruppe "Pete Sampras" gewonnen. Der als Nummer 6 gesetzte Bulgare fertigte Pablo Carreno Busta (ESP), den Ersatz für den verletzten Rafael Nadal, in exakt 60 Minuten 6:1,6:1 ab und steht wie Roger Federer im anderen Pool vor dem Semifinale mit weißer Weste da.

Dimitrow hat auf dem Weg ins Halbfinale, in dem er am Samstag auf Zverev-Bezwinger Jack Sock (USA-8) trifft, nur einen Satz abgegeben. Den Satzgewinn hatte am Montag Dominic Thiem geschafft, der aber am Freitag seine Chance auf Platz zwei in der Gruppe mit einer schwachen Leistung vergab. Anstelle von Thiem spielt nun David Goffin nach dem 6:4,6:1 über Thiem im Halbfinale gegen Superstar Roger Federer (SUI-2).

Sollte sich Dimitrow gegen Sock durchsetzen und ins Finale einziehen, dann löst er am Montag nicht nur Thiem als Nummer 4, sondern auch Alexander Zverev als Nummer 3 in der Jahres-Endrangliste ab. Daran würde übrigens auch ein Titel nichts ändern: Sowohl Rafael Nadal als auch Federer liegen weit voran.

Kommentare