Fakten von

Tennis: Djokovic nach Dreisatzsieg gegen Del Potro US-Open-Champion

Novak Djokovic hat zum dritten Mal in seiner Karriere die Tennis-US-Open gewonnen. Der Serbe setzte sich am Sonntagabend im Finale im Arthur Ashe Stadium gegen den Argentinier Juan Martin Del Potro mit 6:3,7:6(4),6:3 durch. Für den 31-Jährigen war es schon der 14. Titelgewinn bei einem Grand-Slam-Turnier, er zog in der ewigen Bestenliste mit dem drittplatzierten US-Amerikaner Pete Sampras gleich.

Für Djokovic war es bereits das achte Endspiel in New York, triumphierte hatte er dort zuvor schon 2011 und 2015. Nach dem Erfolg beim letzten Grand-Slam-Event des Jahres wird der Wimbledon-Sieger am Montag in der neuen Weltrangliste an Del Potro vorbeiziehen und damit auf Rang drei vorstoßen. Für den Finalsieg gab es für ihn ein Preisgeld in der Höhe von 3,8 Millionen Dollar (3,27 Mio. Euro). Del Potro kassierte 1,85 Mio. Dollar (1,59 Mio. Euro).

Kommentare