Temperaturen bis zu 17 Grad am Freitag:
Anfang nächster Woche könnte es schneien

Ende der Woche starke Sturmböen mit 100 km/h Angemessene Temperaturen ab kommender Woche

Von Wintereinbruch in Österreich kann laut den Experten von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) auch diese Woche keine Rede sein. Für Ende dieser Woche prognostizieren die Wetterexperten Temperaturen bis zu 17 Grad. Generell werde es "sehr mild" bleiben, hieß es auf APA-Anfrage.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kann es in ganz Österreich stürmisch werden: Windstärken von bis zu 100 km/h sind möglich. An der Alpennordseite kann es auch zu schweren Niederschlägen kommen. Die Schneefallgrenze liegt bei 1.800 bis 2.000 Metern.

Abkühlung am Wochenende
Am Wochenende und Anfang der kommenden Woche kühlt es ab: Werte von null bis zehn Grad bringen dem Winter angemessene Temperaturen. Am Dienstag kann es laut den Meteorologen sogar schneien. Mit einer großen Menge werde allerdings nicht gerechnet, aber "der Februar ist auch noch ein Kandidat für den Winter", sagte ein Wetterfachmann der ZAMG.

Eröffnung des Wiener Eistraums droht Verschiebung
Dem Wiener Eistraum auf dem Rathausplatz droht ob des herrschenden Frühlingswetters eine Verschiebung der geplanten Eröffnung am kommenden Freitag. Vor dem vergangenen Wochenende habe die Situation allerdings dramatischer ausgesehen, so Katharina Kula vom Organisator Stadt Wien Marketing und Prater Service GmbH gegenüber der APA. Durch die kühlen Temperaturen in der Nacht habe man mittlerweile Eis zusammenbekommen.

Allerdings bleibe ein kleiner Rest Unsicherheit, so Kula. Ab 15 Grad Plus sei der Aufbau deutlich erschwert, zumal, wenn wie in der vergangenen Woche warmer Wind wehe. Wenn das Grundeis der rund 4.400 Quadratmeter großen Eisfläche aber einmal angelegt sei, stelle der eigentliche Betrieb kein gröberes Problem dar.

(apa/red)