Telekom-Skandal von

Schwere Vorwürfe gegen Gorbach

NEWS: Ex-Vizekanzler unter Korruptionsverdacht. Telekom zahlte 264.000 Euro für Sekretärin

Telekom-Skandal - Schwere Vorwürfe gegen Gorbach © Bild: APA Montage: NEWS.AT

Das Nachrichtenmagazin NEWS berichtet in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe, dass der frühere Vizekanzler und Ex-Infrastrukturminister Hubert Gorbach in der Telekom-Affäre unter Korruptionsverdacht steht.

In der Endphase von Gorbachs Tätigkeit als für die Telekoms zuständiger Minister wurde demnach die Universaldienstverordnung, die regelt, welche Leistungen sich Telekoms untereinander wie verrechnen, unter Gorbach den Wünschen der Telekom angepasst. Die Telekom erzielte dadurch Mehreinnahmen von mehr als zehn Millionen Euro pro Jahr.

Nachdem Gorbach aus der Regierung ausschied und Unternehmer wurde, zahlte die Telekom über die Firma des Lobbyisten Peter Hochegger 264.000 Euro für die Sekretärin des Jungunternehmers Gorbach, Gabriele K.

Die Zahlung erfolgte in Höhe von 33.000 Euro pro Quartal für den Zeitraum von acht Quartalen. Der Zahlungsfluss selbst ist auch durch die NEWS vorliegende Buchhaltung der Hochegger-Firma belegt.

Am Freitag der vorvergangenen Woche wurde Gorbach bereits von Ermittlern des Bundesamtes für Korruptionsbekämpfung und Korruptionsprävention befragt. Gorbach hat dabei die Vorwürfe vehement bestritten.

Mehr zum Telekom-Skandal lesen Sie im aktuellen NEWS 34/11!

Kommentare

melden

Kottupter Politikerhaufen Schön langsam müsste es doch jeden Österreicher zuviel werden in welchem Korrupten System wir hier leben....und wenn es dann einen von diesen EHRENWERTEN Politikern erwischt wird ihm maximal auf die Finger geklopft hingegen einem normalBürger droht für viel kleinere Vergehen sofort ein Strafverfahren. So kann das doch unmöglich weitergehen.... Achja bitte schickt mir bei meiner nächsten Steuerprüfung den Prüfer der bei KHGrasser NICHTS gefunden hat!!!!

keinbrauner melden

Re: Kottupter Politikerhaufen Man muss aber schon sehen, wo der Sumpf ist. Blau. Orange und Schwarz. Und das alles in der Ära Schüssel, Grasser, Haider.
Eines täte mich noch interessieren: Warum sitzt noch keiner von diesen im Häfen?

melden

Re: Kottupter Politikerhaufen was ist mit bartenstein?und seinem generikagesetz,wo er abermillionen verdient.
oder glaubt jemand das er aus liebe zum volk im parlament sitzt?
was mit seiner kasachtan connection?

King_Salomon melden

Re: Kottupter Politikerhaufen stimme Ihrem Beitrag total zu. Alles stimmt und entspricht auch meiner Meinung. Es ist zum Kotzen.

HC-Krache melden

Das perfekt organisierte Verbrechen mit dem damaligen Bundeskanzler u. jetzigen Atomlobbyisten "SCHÜSSEL" an der Spitze?! Straches Umarmung u. Verbrüderung für Scheuch ist unfassbar und für jeden mündigen Bürger eine Zumutung.......

harnof melden

Re: Das perfekt organisierte Verbrechen Allerdings saß Strache nicht in der Bundesregierung.
Das BZÖ zwar schon aber nur Ex-Vizekanzler Gorbach wurde überführt ,kein anderer.

keinbrauner melden

was war noch los in der Haider-Ära gibt es einen Blau-Orangen Politiker der noch aus der Haider-Ära stammt, der keinen Dreck am Stecken hat. Die kleinen-braven-anständigen und fleißigen bedanken sich.

harnof melden

Re: was war noch los in der Haider-Ära Ausreichend:
FPÖ: Strache, Kickl, Vilimsky, Dörfler, Rosenkranz

BZÖ: Stadler,Bucher, Dolinschek, Grosz, Haubner, Scheibner,Hagen, Markowitz, Schenk, Windholz

und unzählige weitere...

melden

Re: was war noch los in der Haider-Ära Das war die korrupteste Regierung seit 1945. Schüssel und Co. darum auch Blau und Orange. mit den Roten wäre das nicht gegangen. Da ist noch viel im Dunkeln. Die Frage: was hat Haider mit ins Grab genommen? Für mich heißt die FPÖ schon längst "Forbestraften Partei Österreichs".

harnof melden

Re: was war noch los in der Haider-Ära Sie haben recht "derlinzer".
Die provisorische Staatsregierung 1945
Renner(SPÖ), Figl(ÖVP),Koplenig(KPÖ)
war noch korrupter!

harnof melden

Re: was war noch los in der Haider-Ära Hi keinbrauner
ich nehm ma an großen braunen und einen Melange zum mitnehmen und du?
Oh du bist "kein brauner" du trinkst lieber Alk, statt Kaffee, dann tschüss und fohr ned gegen an Baum...

keinbrauner melden

Re: was war noch los in der Haider-Ära Harnhof, Sie brauchen keinen Großen Braunen zu nehmen. Ihren Artikeln zu Urteilen sind Sie ein großer Brauner.
Übrigens Euer Oberhäuptling ist angesoffen gegen die Mauer gekracht.

Laleidama

Berlusconismo in Austria ..die connection hat sich da einiges abgepaust und als Nachspeise die Beschimpfung der Rechtssprechung bzw. auch die Einvernahme deren....forza...austria..

na klar, ich bin unschuldig und weiss von nichts ein weiterer Heini, der sich seinerzeit hofieren hat lassen. Blaulicht fürs Auto, Extrawürste für den "Herrn" Minister, et. et, et.
Wird Zeit, daß man auch seinen Stall durchmistet, ich bin sicher, daß bei irgendeinem der sauberen Herren irgendetwas gefunden werden wird. Austria ist zwar ein smales country, aber die Justiz wird den Mr. International schon noch erreichen. Bekanntlich malen die Mühlen der Justiz langsam.

Korruptionsverdacht Wieso wundert es mich nicht, dass immer wieder Personen aus dem gleichen Dunstkreis bei Verdachtsmomenten auf Korruption hin genannt werden ?

schnorrawackler melden

österreich is to small for me (Originalschreibweise - falsch natürlich)

Im Abkassieren angeblich dann doch nicht "too small" (richtig geschrieben)... Ansonst auch nie durch Glanzleistungen aufgefallen - ein richtiger Politiker einer Partei die sich auf die Fahne geschrieben hat "den kleinen Mann" zu fördern...

Frage an die Runde: Weiss jemand die Körpergröße von Gorbach? Dann würde es einen Sinn machen, was hier damit gemeint war!

melden

Re: österreich is to small for me Wieso, der Schüssel ist ja auch klein aber groß im Lügen!!!

ablaton melden

Überall haben sie ihre Finger drinnen dieses blau-braune Gesindel!!!

Objektiv melden

Re: S C H W A C H - dieser \"Kommentar\"!! SCHWEIGEN wäre GOLD gewesen!!

harnof melden

Re: Überall Ich nehm an großen Braunen.
Und du?
Kaffee ist so geil.

Seite 1 von 1