Österreich von

Telekom Austria: Mexikaner Slim
macht Sperrminorität offiziell

Unternehmen America Movil wird über ein Viertel der Telekom-Papiere kontrollieren

Mexiko will das Telekom-Monopol aufbrechen. © Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER

Der Mexikaner Carlos Slim legt seine Anteile an der Telekom Austria zusammen und macht damit seine Sperrminorität an dem Unternehmen offiziell. Sobald der Deal über die Bühne gegangen ist, wird Slims Unternehmen America Movil 26,8119 Prozent der Telekom-Papiere (118.776.874 Aktien) kontrollieren. Davon 110.841.174 Anteile (25,0206 Prozent) über die Carso Telekom.

Ein Übernahmeangebot wird dadurch nicht ausgelöst. Die Telekom Austria geht davon aus, dass sich durch diese interne Verschiebung in der Zusammenarbeit mit dem zweitgrößten Aktionär hinter der Republik Österreich nichts ändern dürfte. Slim ist bereits im Aufsichtsrat der Telekom Austria vertreten.

Kommentare