Winterwetter von

Teil eines Hallendaches
im Flachgau eingestürzt

Feuerwehr hat in Salzburgs nördlichstem Bezirk keine Kapazitäten mehr für Dachräumungen

In Thalgau im Salzburger Flachgau ist am Freitagvormittag ein Teil des Blechdaches einer Transportfirma unter der Schneelast eingestürzt. Der Schaden hielt sich nach Angaben der Feuerwehr in Grenzen. "Es wurde schon versucht, das Dach abzuschaufeln, aber auf einer Fläche von rund 50 Quadratmetern ist es dennoch eingestürzt", sagte Christoph Schuhmertl, Sprecher der Feuerwehr Thalgau, zur APA.

Da in der Halle selbst am Freitag kein Betrieb war und sich unter dem Dach keine wertvollen Geräte oder Maschinen befanden, sei der Schaden abgesehen vom Dach selbst gering. Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, weil sie den Einsturz beobachtet hatten.

Schuhmertl appellierte gleichzeitig an alle Besitzer von Immobilien, die Schneeräumung von Dächern entweder selbst durchzuführen oder Zimmerer oder Dachdecker damit zu beauftragen. Die Feuerwehren im Flachgau seien mit der Aufrechterhaltung der Infrastruktur vollends ausgelastet und hätten keine Kapazitäten mehr, auch noch Dächer abzuschaufeln.

Kommentare