Teens & Beauty-OPs: Jedes 4. 16-jährige Mädchen würde sich unters Messer legen

Internationale Studie belegt Vielzahl von Komplexen Gewicht, Figur und Haare sollen verändert werden

Teens & Beauty-OPs: Jedes 4. 16-jährige Mädchen würde sich unters Messer legen

Ein Viertel aller 16-jährigen Mädchen ist bereit, sich für die eigene Schönheit unters Messer zu begeben. Laut einer in London vorgestellten internationalen Studie würden 27 Prozent der Befragten von den Möglichkeiten der Schönheitschirurgie Gebrauch machen. Den größten Änderungsbedarf sehen die jungen Frauen bei ihrem Körpergewicht (35 Prozent), der Taille (33 Prozent), der Figur an sich (26 Prozent) sowie bei den Haaren (25 Prozent).

17 Prozent der 16-jährigen Mädchen haben etwas an ihrem Gesicht auszusetzen und 14 Prozent an ihrer Hautfarbe. 72 Prozent der Befragten gaben an, wegen ihrer Komplexe bestimmte schulische Aktivitäten zu meiden. Ein Drittel von ihnen meidet Strand oder Schwimmbad. Ein Viertel der Mädchen lässt Einladungen sausen, weil sie nicht mit ihrem Äußeren zufrieden sind.

Befragt wurden tausend Mädchen zwischen 15 und 17 Jahren aus den zehn Ländern Deutschland, Saudi-Arabien, Brasilien, Kanada, China, den USA, Japan, Großbritannien, Italien und Mexiko. Auftraggeber der Umfrage durch das Institut MORI-Ipsos war die Kosmetikfirma Dove von der Unilever-Gruppe. (APA/red)