Personalie von

Team Stronach Wien: Obfrau tritt zurück

Jessi Lintl zieht Nationalrat vor und wird 2015 nicht in Wien kandidieren

Jessi Lintl © Bild: APA/Pfarrhofer

Die Landesparteiobfrau des Wiener Team Stronach Wien, Jessi Lintl, legt ihre Funktion mit Ende Juli zurück. Die Entscheidung sei "im besten Einvernehmen mit der Parteispitze" getroffen worden und sei "Teil eines lange fest stehenden Zeitplans", kommentierte die stellvertretende Bundesparteichefin, Kathrin Nachbaur, den Schritt via Aussendung. Lintl bleibt Nationalratsabgeordnete.

"Meine Aufgabe war es, das Wiener Team für die Nationalratswahlen aufzustellen, es war aber immer klar, dass ich den Wiener Wahlkampf bei den Gemeinderatswahlen 2015 nicht an der Spitze bestreiten werde", meinte Lintl. "Neben der verantwortungsvollen Aufgabe im Nationalrat, wäre dies eine halbe Sache und halbe Sachen mache ich nicht."

Nachbaur will im September das neue Team Stronach für Wien präsentieren.

Kommentare

Na klar doch: Rund 8300 Euro im NR kassieren und das über 5 Jahre ist doch besser als die "Almosen", die man dagegen im Gemeinderat bekommt! Alles nur ein Gesinde..!

Seite 1 von 1