Taxilenkerin Opfer von Messer-Attacke:
19-jährige Tatverdächtige festgenommen

Schwer verletzt: Stiche in Brust- und Gesichtsbereich Polizei geht vorerst von Raub als Tatmotiv aus

Taxilenkerin Opfer von Messer-Attacke:
19-jährige Tatverdächtige festgenommen

Eine Taxilenkerin ist in Wien-Leopoldstadt überfallen und mit zwei Messerstichen schwer verletzt worden. Als Tatverdächtige galt eine 19-Jährige, die bereits kurz nach der Tat in einem Linien-Bus festgenommen wurde. Sie soll der 62-jährigen Taxlerin neben den Stichwunden auch Schläge ins Gesicht versetzt haben. Die Polizei ging vorerst von Raub als Motiv aus.

Zu dem Überfall auf die 62-Jährige Frau war es gegen 15.00 Uhr in der Engerthstraße gekommen. Die Taxlerin wurde bei dem Angriff zwar schwer verletzt, sei aber nicht mehr in Lebensgefahr, hieß es bei der Polizei. Nähere Umstände der Tat seien vorerst nicht bekannt. Unklar war auch, ob die junge Frau, die aus der Landstraße stammt, Bargeld erbeutete, sagte Oberst Roland Frühwirth von der Kriminaldirektion 1. (apa/red)