Luxemburg von

Taufe von Prinzessin Amalia

Töchterchen von Felix und Claire wurde im kleinsten Kreis in Südfrankreich getauft

  • Bild 1 von 15

    Taufe von Prinzessin Amalia

    Felix von Luxemburg und seine Frau Claire feiern die Taufe ihrer Tochter Amalia.

  • Bild 2 von 15

    Taufe von Prinzessin Amalia

    Die kleine Prinzessin wurde in Südfrankreich getauft.

Luxemburgs kleine Prinzessin Amalia ist am Samstag im südfranzösischen Lorgues getauft worden. Die erste Tochter von Luxemburgs Prinz Felix (30) und der gebürtigen Hessin Claire Lademacher (29) war vor vier Wochen im Großherzogtum Luxemburg geboren worden.

Zur Tauffeier in einer kleinen Kapelle war die engste Familie der jungen Eltern angereist, darunter auch Luxemburgs Großherzog Henri und Gattin Maria Teresa. Prinz Felix und Prinzessin Claire leben seit ihrer Hochzeit im vergangenen Herbst in der Provence in Lorgues und betreiben dort ein Weingut.

Prinz Felix ist der zweitälteste Sohn von Großherzog Henri (59). Er hatte seine Braut 2001 in einem Schweizer Internat kennengelernt. Lademacher ist im hessischen Usingen aufgewachsen. Die standesamtliche Hochzeit feierte das Paar im September 2013 in ihrer Heimat, der Taunusstadt Königstein. Das kirchliche Ja gaben sich die beiden in Südfrankreich.

Kommentare