Taub, fast blind und ohne Führerschein: Polizei zog in Salzburg Opa aus dem Verkehr

88-Jähriger rammte beim Ausparken fast Polizisten

Taub, fast blind und ohne Führerschein: Polizei zog in Salzburg Opa aus dem Verkehr

Der Mann hätte mit seinem Wagen beim Einbiegen von einem Parkplatz auf die Bundesstraße beinahe zwei Polizisten auf ihren Motorrädern gerammt, die ausweichen konnten und danach den Pensionisten anhielten. Es stellte sich heraus, dass der Mann keinen gültigen Führerschein mehr besitzt, weil die Befristung bereits abgelaufen ist, teilte die Polizei im Pressebericht mit.

Außerdem hatte der 88-Jährige auch andere Führerscheinauflagen nicht befolgt. "Aufgrund des Fahrverhaltens, der altersbedingten Sehschwäche und Schwerhörigkeit bestehen Zweifel an der Eignung zum Lenken von Kfz, weswegen ein Antrag auf Überprüfung der Verkehrszuverlässigkeit gestellt wird", heißt es im Bericht. (apa/red)