Show-Battle von

Lanz gegen Bohlen

Am Samstag: Qual der Wahl zwischen "Supertalent"-Finale und "Wetten, dass..?"

Lanz versus Bohlen © Bild: 2013 Getty Images/Collage

Am Samstag steigt ein deutsches TV-Duell mit Wiener Beteiligung: Wenn sich nämlich Markus Lanz mit dem zuletzt angeschlagenen Show-Dampfer "Wetten, dass..?" gegen Dieter Bohlen und das "Supertalent" auf RTL in den Ring wirft, ist auch der Gymnasiast Lukas Pratschker dabei und hofft auf die große Sensation. Mit seinem Hund Falco ist der 17-jährige Wiener im Finale der RTL-Castingshow zu sehen.

Davon abgesehen stehen aber eher die Zuschauerzahlen denn die in den TV-Studios gebrachten Leistungen im Fokus, gab es jüngst doch für beide Showformate maue Quoten zu vermelden. Für "Wetten, dass..?" (ab 20.15 Uhr auf ORF eins) gilt es, den Tiefpunkt in der 32-jährigen Sendungsgeschichte, der in der Novemberausgabe mit 6,55 Mio. Sehern in Deutschland erreicht wurde, nicht noch weiter zu drücken, sondern ein versöhnliches Jahresende zu zelebrieren.

Bublé, Becker und Martinez bei "Wetten, dass..?"

Gelingen soll dies bei der Show in Augsburg mit Gästen wie dem Sänger Michael Bublé, der Popband Frida Gold oder Ex-Tennis-Star Boris Becker. Als Komoderatorin gibt es darüber hinaus ein Wiedersehen mit Michelle Hunziker. Internationales Flair soll der Schauspieler Olivier Martinez versprühen, der mit seinem deutsch-türkischen Kollegen Fahri Yardim die Verfilmung des "Medicus" bewerben darf. Und auch Comedian Michael "Bully" Herbig wird wohl auf seinen anstehenden Kinofilm hinweisen.

Robbie Williams bei "Supertalent"

Beim "Supertalent" steht wiederum das Finale an: Insgesamt zehn Kandidaten, darunter das menschlich-tierische Gespann Pratschker und Falco, kämpfen um 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas. Der Wiener Schüler müsste sich dafür unter anderem gegen einen Jongleur, einen Tänzer sowie die Videoperformer-Gruppe Fantastic 5 durchsetzen. Und für Bohlen und Co gilt es, die durchwachsenen Halbfinalquoten von vergangenem Samstag (3,96 Mio. Seher in Deutschland) wieder zu toppen - vielleicht mit dem Auftritt von Robbie Williams? Der Superstar ist zu Gast beim großen Finale.

Lanz entspannt im "Shitstorm"

Wer den Quotensieg zwischen Lanz und Bohlen davon tragen wird, muss abgewartet werden. Lanz zeigt sich jedenfalls in einem aktuellen Interview mit dem "Stern" von seinen Kritikern relativ unbeeindruckt. "Ich wusste, dass ich auf eine Lichtung rausgehe, und die Typen sitzen schon da mit gespannter Flinte." Und wenn gerade im Internet "der Shitstorm kommt, müssen Sie in der Lage sein, gedanklich einfach mal die Spülung zu drücken. Wenn Sie das nicht tun, gehen Sie kaputt."

Beenden will er sein "Wetten, dass..?"-Engagement nach der Augsburg-Ausgabe keinesfalls. "Jetzt aufzuhören, wäre uncool. Schon um ein paar Leute aus der Meute zu ärgern, muss ich weitermachen." Und auch das ZDF fragt bereits die Hallentermine für 2014 an, wie eine Sprecherin der Nachrichtenagentur dpa erklärte. Es dürfte also trotz lautstarker Kritik von vielen Seiten mit dem Showklassiker weitergehen.

Kommentare

Das mit dem abstützen der Hände an Ihren Hüften dürfte daraus schließen zu lassen das Sie noch immer glaubt Hirn(Schwanger) zu sein.Zu meiner Zeit standen schwangere Frauen Händestützend im Lendenbereich in der Gegend herum.Aber das war vor 20 Jahren so.
Hätte man Ihr im Ohr nicht ständig per Stöpsel zugeflüstert was zu tun ist wäre die Sendung komplett abgesoffen.Kurzum,stellt diese Sendung ein.

Was hat diese Strohdumme Hunziker heut auf einmal wieder da gemacht.Konnte nur beobachten das sie in jeder freien Minute ihr Hände in die Hüften gestützt hatte und sie Hr.Lanz immer mit seiner Hand am Rücken anschieben mußte,warum auch immer,vielleicht wär sie sonst eingeschlafen so orientierungslos sie rumstand.

Walter de Meijer

Das ist eine Wahl zwischen Pest und Cholera.

Seite 1 von 1