TV-Show von

Schwergewichtiges Supertalent

Emma Haslam tanzte sich an der Pole-Stange in die nächste Runde

Das Supertalent. © Bild: RTL / Stefan Gregorowius

Auch diesmal gab es beim "Supertalent" wieder einiges zu sehen, dass man so schnell nicht wieder vergessen wird. Ob man das so auch möchte, ist die andere Frage, aber bleibende Eindrücke kann man sich eben nicht immer aussuchen. Einen solchen machte etwa die 27-jährige Emma Haslam, die sich an der Pole-Stange in die nächste Runde tanzte.

Juror Guido Maria Kretschmer brachte das Bild gekonnt auf den Punkt: „Dein Outfit ist echt Rollbraten, das kann ich dir jetzt echt mal sagen“, kommentierte der 49-Jährige den Stripper-Auftritt.

Das Supertalent.
© RTL / Stefan Gregorowius Emma Haslam tanzte sich in die nächste Runde.

Auch Dieter Bohlen konnte sich einen kleinen Seitenhieb auf die Körperfülle der Kandidatin nicht ganz verkneifen. „Starke Leistung – von der Stange. Dass die das gehalten hat.“ Allen Sticheleien zum Trotz schaffte es Emma aber in die nächste Runde und bekam dafür fetten Applaus.

Für gehörig Aufmerksamkeit sorgte auch Kandidat Björn de Vil, der mit Partner auftrat - nur dass der Partner ein schwarzer Riesen-Skorpion war. Erst tat er so, als würde er sich das tödliche Tier in den Mund stecken wollen, um in letzter Sekunde abzudrehen und sich das Tierchen - auch nur begrenzt besser - in die Hose zu stecken.

Das Supertalent.
© RTL / Stefan Gregorowius Nicht nach jedermanns Geschmack.

Doch damit nicht genug, nach der Tier-Show wechselte der 48-Jährige noch ins Artistenfach und spielte auf einer brennenden Leiter einhändig Saxophon. Doch aller Irrsinn half nicht, Björn konnte die Jury nicht überzeugen.

Kommentare