Tom Brady: Jetzt
ist er der Allergrößte

Jetzt ist Tom Brady endgültig der größte Football-Star aller Zeiten. Der Quarterback der New England Patriots hat mit seinem Team im Finale gegen die Los Angeles Rams durchgesetzt und als erster Football-Spieler sechs Super Bowls geholt.

von

Im Alter von 41 Jahren, in dem viele andere Sportler längst in Pension sind, sicherte sich Tom Brady als erster Profi der NFL-Historie seinen sechsten Super-Bowl-Ring. Altmeister Brady entschied bei seiner neunten Final-Teilnahme das Duell mit dem 17 Jahre jüngeren Rams-Quarterback Jared Goff für sich. Der Youngster war im erst vierten Playoffspiel seiner Karriere phasenweise sichtlich überfordert. Die Rams verpassten damit ihren zweiten Super-Bowl-Sieg nach 2000, als sie vor der Rückkehr nach Los Angeles noch in St. Louis beheimatet waren.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Mike Ehrmann

Mit vier perfekten Pässen in Serie bereitete Tom Brady im letzten Abschnitt den entscheidenden Touchdown zum 10:3 vor, NFL-Neuling Sony Michel trug den Ball die verbliebenen zwei Yards in die Endzone. Die Patriots zogen so nach Titelgewinnen mit Super-Bowl-Rekordsieger Pittsburgh Steelers gleich.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Kevin C. Cox

Brady feierte den Triumph zusammen mit seiner Ehefrau Gisele Bündchen und seinen drei Kindern Edward Thomas (aus der Beziehung mit Schauspielerin Bridget Moynahan) Benjamin Rein und Vivivan Lake.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/Kevin C. Cox

Von Gisele gab es wie schon bei den Triumphen zuvor süße Küsse und vor allem die sechsjährige Vivian Lake feierte den Super-Bowl-Sieg noch ausgelassener als ihr Vater.

© APA/AFP/GETTY IMAGES/JAMIE SQUIRE

Mehrere Rekorde für Tom Brady

Tom Brady hat mit dem Super-Bowl-Sieg der New England Patriots gleich mehrere Rekorde aufgestellt. Er ist nicht nur der erste Spieler, der die Super Bowl sechs Mal gewinnen konnte (bisher teilte er sich den Rekord mit fünf Siegen mit Ex-NFL-Profi Charles Haley ), sondern mit 41 Jahren auch der älteste Quarterback, der gewonnen hat. Mit dem 237. Sieg seiner Karriere stellte Brady einen weiteren NFL-Rekord auf. Vor der 53. Super Bowl war er gleichauf mit seinem früheren Teamkollegen Adam Vinatieri gelegen. In seinen neun Super-Bowl-Teilnahmen hat Brady zudem erfolgreiche Pässe für 2.838 Yards auf seine Teamkollegen verbucht. Mit 1.156 Yards kommt der zweitplatzierte Kurt Warner nicht einmal auf die Hälfte.

»Was für ein unglaubliches Jahr«
© APA/AFP/GETTY IMAGES/AL BELLO

"Was für ein unglaubliches Jahr", schwärmte Tom Brady nach dem sechsten Super-Bowl-Titel. "Das wird wahrscheinlich erst in sehr, sehr langer Zeit so richtig bei mir ankommen." Breit grinsend trug Brady die Vince-Lombardi-Trophäe nach dem zähen Endspiel persönlich in die Kabine der Patriots. Team-Besitzer Robert Kraft verteilte in den Katakomben Zigarren, die schweren Burschen tanzten zu Hip-Hop-Beats aus einem überdimensionalen Gettoblaster. "Unsere Verteidigung? Die war unglaublich", lobte Brady seine Teamkollegen nach der Defensivschlacht.

Tom Brady will weitermachen

Nur wenige Minuten nach dem Triumph musste sich der 41-Jährige schon wieder der Frage stellen, ob er wirklich wie angekündigt weitermachen will. "Schau dir das an", antwortete Brady auf der Bühne des imposanten Mercedes-Benz Stadiums und zeigte in Richtung der enthusiastischen Patriots-Fans. "Wie kann dich das nicht motivieren?", fragte der Ehemann von Supermodel Gisele Bündchen. Noch ist also kein Ende der Dynastie in Sicht, die Brady gemeinsam mit Coach Bill Belichick begründet hat. "Es gibt eine Konstante in den letzten 18 Jahren. Zwei Männer haben das Beste geschafft, was jemals erreicht wurde: Bill Belichick und Tom Brady", lobte Kraft. "Aufgrund ihrer harten Arbeit und echter Führungsstärke darf ich zum sechsten Mal sagen: Wir sind alle Patriots."