Süßes oder Saures? Von den Parteien versprochene Wahlzuckerl kommen teuer

Wirtschaftsforscher: Defizit würde rasant ansteigen Inklusive Steuerreform auf 2,5 Prozent des BIP

Süßes oder Saures? Von den Parteien versprochene Wahlzuckerl kommen teuer © Bild: APA/Gindl

Wirtschaftsforscher warnen vor einem rasanten Anstieg des Budgetdefizits auf einen dreimal so hohen Wert wie derzeit, wenn die jetzt von den Parteien versprochenen Wahlzuckerln realisiert werden sollten. Demnach könnte das Defizit bis 2011 auf rund 1,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts steigen und wenn die geplante Steuerreform 2010 wie geplant realisiert wird, könnte es sogar auf zweieinhalb Prozent klettern.

Darauf machten Wifo-Experte Markus Marterbauer und das Mitglied im Staatsschuldenausschuss, Gerhard Lehner, am Donnerstag im Ö1-"Morgenjournal" aufmerksam. Sie verwiesen darauf, dass zusätzlich zu den Wahlversprechen der Staat in den kommenden zwei Jahren weniger einnehmen wird, weil das Wirtschaftswachstum spürbar nachlässt. Gleichzeitig warnten sie davor, dass dann mit einiger Verzögerung wieder ein Konsolidierungspaket drohen könnte.

(apa/red)