Südafrika von

Nilpferd stirbt in Pool

Tier saß tagelang im Schwimmbecken eines Hotels fest - Befreiungsaktion war zu stressig

Südafrika - Nilpferd stirbt in Pool © Bild: Getty Images/AFP/BARBARA SAX

Ein von seiner Mutter verstoßenes Nashorn-Jungtier ist in Südafrika in einem Swimmingpool ertrunken. "Unsere Herzen sind gebrochen, weil wir 'Solly' nicht retten konnten", erklärte die Managerin der Monate Conservation Lodge rund 110 Kilometer nördlich von Pretoria.

Dort war das Nashorn am Dienstag in den Gästepool gefallen - und kam von allein nicht mehr heraus. Die Lodge-Inhaber organisierten eine Rettungsaktion per Kran. Doch der Veterinär, der das Tier dafür betäuben sollte, kam erst am Freitag - genau vier Stunden zu spät.

"Wenn er gestern gekommen wäre, hätte 'Solly' definitiv eine 60-bis 80-prozentige Überlebenschance gehabt", sagte Lodge-Managerin Ruby Ferreira. Das Nashorn sei offenbar an Stress gestorben. "Nashörner sind sehr sensible Wesen. Sie sterben sehr schnell bei Stress. Das Tier sei aus seiner Herde gedrängt worden, nachdem seine Mutter ein weiteres Kalb geboren hatte.

"Er war heute morgen nicht so aufgeweckt wie sonst, er war aufgeregt, irritiert - wahrscheinlich, weil er aus dem Pool herauswollte", sagte Lodge-Managerin Ruby Ferreira in dem Ort Limpopo. "Solly" starb Freitag früh. Wenige Stunden später hätte das Tier betäubt und mit einem Kran aus dem Becken gehoben werden sollen.

Das vier Jahre alte Flusspferd war offenbar zuvor von seiner Herde vertrieben worden und plumpste bei der Flucht in den Pool. Da das Schwimmbad keine Stufen hat, konnte es das Becken nicht aus eigener Kraft verlassen.

Kommentare

was jetz Nashorn oder nilpferd !?!? da kennt sich ja keiner aus! wer hat denn diesen artikel geschrieben!?!?

Seite 1 von 1