Fakten von

Suche nach U-Boot - Staatschef Macri lässt Verschwinden untersuchen

Internationale Suchaktion wird fortgesetzt

Argentiniens Staatschef Mauricio Macri lässt das Verschwinden des seit mehr als einer Woche verschollenen U-Boots "ARA San Juan" untersuchen. "Eine seriöse und tiefgründige Untersuchung muss herausfinden, weshalb es auf einem U-Boot in perfekten technischen Zustand anscheinend eine Explosion gegeben hat", sagte Macri am Freitag in seiner ersten Erklärung zum seit neun Tagen vermissten U-Boot.

Es müsse erst herausgefunden werden, was geschehen sei und weshalb, bevor Verantwortliche dafür gesucht würden. Die internationale Suche nach der "ARA San Juan" im Südatlantik werde fortgeführt in der Hoffnung, in den nächsten Tagen das U-Boot zu finden, sagte der Präsident nach einem Treffen in der Marine-Kommandantur mit den Verantwortlichen der Rettungsaktion.

Kommentare