Studienjahr startet mit vielen Neuerungen: Mehr Beihilfe, Toleranzsemester & Nachhilfe

4.000 Studenten mehr können Beihilfe beziehen Toleranzsemester für Studierende mit Kindern

Studienjahr startet mit vielen Neuerungen: Mehr Beihilfe, Toleranzsemester & Nachhilfe © Bild: APA/Neubauer

Das neue Studienjahr 2008/09 startet am 1. Oktober mit einigen Neuerungen: Mehr Studenten als bisher können Beihilfe beziehen. Die Bundesvertretung der Österreichischen Hochschülerschaft wird neu gewählt, möglicherweise ist dabei erstmals die Wahl per Internet möglich. Seine Premiere feiert auch das Modell "Nachhilfe statt Studiengebühren", wenn auch nur für wenige Studenten. Gleichzeitig können in diesem Studienjahr zum letzten Mal "kurze" Doktoratsstudien begonnen werden.

Mit dem neuen Studienjahr sollen 4.000 Studenten mehr als bisher Studienbeihilfe beziehen können. Dazu wurden die Einkommensgrenzen der Eltern um bis zu 20 Prozent, die Zuverdienstgrenze für Studienbeihilfebezieher auf 8.000 Euro pro Jahr angehoben. Außerdem haben Studierende mit Kind künftig Anspruch auf ein zusätzliches Toleranzsemester und bekommen Beihilfe bis zum Alter von 35 Jahren - statt bisher bis 30. Dasselbe gilt für Studenten mit Gesundheitsbeeinträchtigung.

Ebenfalls neu: Wer im EU-Ausland studiert, hat anders als bisher von Studienbeginn an Anspruch auf Studienförderung. Durch die neuen Kriterien sollen die jährlichen Stipendienmittel von 175 bis 180 Millionen Euro auf etwa 200 Millionen Euro steigen. (apa/red)