Studie: Ältere Liebes-Paare können ihr Sexleben weitaus mehr genießen als junge

Junge Pärchen hegen unrealistisch hohe Erwartungen Ältere können sexuelle Spannung viel länger erhalten

Studie: Ältere Liebes-Paare können ihr Sexleben weitaus mehr genießen als junge

Männer und Frauen von 50 bis 60 Jahren haben mehr Spaß am Sex als die junge Generation. Das hat nach einem "Focus"-Bericht eine Studie des Psychologischen Instituts der Universität Göttingen ergeben.

Die Forscher hatten online 60.300 Personen zwischen 20 und 59 Jahren nach ihrer sexuellen Zufriedenheit befragt. Demnach lässt bei 20- bis 29-Jährigen die Lust in der Partnerschaft rasch nach, während 50- bis 59-Jährige die sexuelle Spannung in gleich alten Beziehungen fast doppelt so lange erhalten können.

Erfahrung ermöglicht mehr Spaß am Sex
Der Leiter der Studie, der Psychologe Ragnar Beer, erklärte den sexuellen Frust der Jungen mit ihrer Unerfahrenheit. In der Regel hegten 20-Jährige beim Sex "unrealistisch hohe Erwartungen", sagte er dem Nachrichtenmagazin. "Hier liegt das Glück des Alters: Wenn überhöhte Ansprüche abgelegt sind, haben die Partner endlich freie Bahn, Sex richtig zu genießen." (apa/red)