STS von

Abschied zum 30er

Austropop-Kult-Trio aus der Steiermark macht Schluss. Tour und "Best of" zum Ende

STS - Abschied zum 30er © Bild: Ingo Pertramer

Drei Jahrzehnte ist es her, dass Steinbäcker, Timischl und Schiffkowitz, besser bekannt als STS, ihre erste Platte „Gegenlicht“ veröffentlicht haben. Es folgten 30 Jahre mit Hits wie „Fürstenfeld“, „Großvater“ oder „Irgendwann bleib i dann dort“. Das Jubiläum gibt zwar Grund zum Feiern, aber ist auch gleichzeitig ein Abschied. Denn das Trio schreibt nun das letzte Kapitel und sagt mit Tour und CD „Adieu“. NEWS.AT verlost drei Alben.

Das letzte Mal stehen Gert Steinbäcker, Günter Timischl und Schiffkowitz (der eigentlich Helmut Röhrling heißt) gemeinsam auf der Bühne. Ihr 30-Jähriges Band-Jubiläum ist gleichzeitig auch der Abschied einer der erfolgreichsten Austropop-Band aller Zeiten.

Wer kennt sie nicht in und auswendig, Songs wie „Großvater“, „Fürstenfeld“ oder „Do kummt die Sunn“. Und das trifft wohl nicht nur auf Steirer zu, obgleich das Trio mit „Steiermark“ die heimliche Hymne der grünen Mark geschaffen hat.

Tour und CD
Dutzende Hits, elf Alben und 30 Jahre später ist Schluss. Zum Abschied gehen die drei Herren noch einmal auf eine große Tournee. Zeitgleich zum Tourstart erscheint eine Doppel-CD mit allen Hits aus 30 Jahren Bandgeschichte – inklusive drei unveröffentlichter Songs: „Out Of Fürstenfeld“, „Dein eig’ner Weg“ und „Die Zeit“. Und wenn der letzte Ton am 17. Dezember in der Grazer Stadthalle verklungen ist, dann ist wohl auch „die Zeit“ von STS vorbei, dann sind die Herren „Out Of Fürstenfeld“ und sie gehen ihren „eig’nen Weg“.

Gewinnspiel
Davor verlost NEWS.AT jedoch noch 3 Stück vom „Best of“-Album!

Links:
STS-Fanpage
Tourdaten