Streit um Parken in Hauseinfahrt in OÖ: Hausbesitzer forderte zum Wegfahren auf

Türke holte Verstärkung - sechs Menschen verletzt Zu zwölft Hausbesitzer und weitere angegriffen

Ein Streit um das Parken in einer Hauseinfahrt ist in Mattighofen (Bezirk Braunau) in Oberösterreich entbrannt. Dabei wurden sechs Menschen verletzt, berichtete die Sicherheitsdirektion. Als mutmaßliche Täter gelten ein 20-jähriger und ein 21-jähriger Mann, beide türkischer Abstammung.

Der 20-Jährige hatte in einer Hauseinfahrt geparkt und auf seinen 21-jährigen Freund gewartet. Da es sich um eine private Zufahrt handelte, forderte der 54-jährige Hausbesitzer den Türken mehrmals auf, wegzufahren. Kurze Zeit später stieg der Freund ins Auto und beide Männer verließen die Einfahrt.

Gegen 19.00 Uhr kehrten die beiden Türken jedoch mit weiteren zehn Personen in drei Autos zurück. Zu zwölft griffen sie den Hausbesitzer und fünf weitere zu diesem Zeitpunkt anwesende Personen an. Die insgesamt sechs verletzten Opfer mussten einen Arzt aufsuchen.

(apa/red)