Fakten von

Streit in Ottakring eskalierte - Autofahrer gegen Passant

Widersprüchliche Angaben der Beteiligten

Autofahrer gegen Fußgänger ist mitunter Brutalität. Am späten Dienstagabend gab es jedenfalls in Wien-Ottakring ein gutes Beispiel dafür, wobei die beiden Beteiligten sehr unterschiedliche Versionen der Ereignisse lieferten. Jedenfalls gerieten ein 23-jähriger Autofahrer und ein 29-jähriger Fußgänger in der Liebhartsgasse in Streit.

Laut Polizeisprecherin Irina Steirer sagte der 23-jährige Autolenker, er sei mit seinem Pkw in der Liebhartsgasse unterwegs gewesen. Ein 29-jähriger Fußgänger habe ihm die Faust in die Windschutzscheibe gezeigt. Er sei daraufhin ausgestiegen, was der Fußgänger mit einigen Ohrfeigen quittierte. Der 23-Jährige zog daraufhin eine Gaspistole und richtete sie gegen den Kontrahenten. Passanten verständigten die Polizei, welche die beiden Streithähne anzeigte. Der 29-Jährige gab seinem Gegner bezüglich der Entstehungsgeschichte des Streits die Schuld.

Kommentare