Streit um Frau endete blutig: 18-jähriger Steirer sticht fünf Mal auf Nebenbuhler ein

Stellte Rivalen zur Rede und zog dann sein Messer 18-jähriges Opfer verletzt in LKH Hartberg gebracht

Ein 18-jähriger Oststeirer hat einen gleichaltrigen Nebenbuhler mit fünf Messerstichen außer Schach gesetzt. Die Männer waren wegen einer Frau in Streit geraten. Der 18-Jährige aus Hartberg soll zuvor von seinem Rivalen geschlagen worden sein und wollte den Burschen zur Rede stellen. Dabei zog er plötzlich ein Messer. Der Verletzte aus Rohrbach an der Lafnitz wurde in das LKH Hartberg gebracht, Lebensgefahr bestand nicht.

Der Vorfall ereignete sich kurz nach Mitternacht vor einem Lokal in Hartberg. Der Täter flüchtete vorerst, konnte aber kurz darauf ausgeforscht werden. Ein Alkohol-Test ergab 0,8 Promille. Die Verletzungen sollen laut einem ermittelnden Polizeibeamten nicht sehr schwer sein. Die Männer hatten sich zuvor zufällig in einer anderen Bar getroffen - dort soll der nun Verletzte wegen einer Frau auf den 18-Jährigen eingeschlagen haben. (apa/red)