Straches Kritik prallt an Rosenkranz ab:
"Ich werde noch einmal mit ihm reden"

FPÖ-interner Zwist nach "unpräzisen Aussagen" Kärntner Parteifreunde unterstützen BP-Kandidatin

Straches Kritik prallt an Rosenkranz ab:
"Ich werde noch einmal mit ihm reden"
© Bild: APA/Hochmuth

Barbara Rosenkranz, FPÖ-Kandidatin für das Amt des Bundespräsidenten, nimmt die von Parteichef Strache geäußerte Kritik an ihrer Person gelassen. Strache hatte erklärt, dass die Aussagen der Kandidatin zum Verbotsgesetz "nicht sehr präzise" gewesen seien. "Ich habe nicht die Aufhebung des Verbotsgesetzes gefordert, ich werde noch einmal mit ihm darüber reden", erklärte Rosenkranz.

In dem Gespräch wolle sie Strache darlegen, "wie das gelaufen ist." Schützenhilfe erhielt die niederösterreichische Landesrätin vom Kärntner FPK-Parteichef Uwe Scheuch. "Die mediale Hetzkampagne hat gezeigt, dass man eine tadellose Politikerin schlecht machen will", erklärte Scheuch und ortete auch "bewusstes Kampagnisieren und bewusste Falschmeldungen".

Rosenkranz trat anlässlich eines "Kärnten-Tages" gemeinsam mit Scheuch vor die Presse. Wahrend FPÖ-Chef Strache ein Ergebnis von 35 Prozent für Rosenkranz bei der Wahl am 25. April nicht ausschließt, erwartet sich Scheuch in Kärnten "zwischen 20 und 30 Prozent." "Schön wäre es, das beste Ergebnis eines freiheitlichen Kandidaten zu erreichen", meinte Rosenkranz. Dass die FPÖ-Kandidatin polarisiert und noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten ist, zeigte ein Spaziergang von Scheuch und Rosenkranz über den Klagenfurter Benediktinermarkt. Neben viel freundlichem Händeschütteln waren auch etliche Marktbesucher zu beobachten, die offensichtlich fluchtartig vor den Wahlkämpfern das Weite suchten. (apa/red)

Kommentare

Ein wahre Bundespräsident! Wer Österreich liebt muss diese Video ansehen. Dr.Rudolf Gehring hautnah.Auch wenn der betreiber offensichtlich ein gegner ist.Trotzdem, Danke für die möglichkeit diese Video zu sehen. http://ichmachpolitik.at/quest ions/625

Gottseidank.... ...gibt es auch Normaldenkende Leute in Kärnten: "...waren auch etliche Marktbesucher zu beobachten, die offensichtlich fluchtartig vor den Wahlkämpfern das Weite suchten."
Diesen und den Protagonisten beim "Lichtertanz gegen Rosenkranz" gehört meine ehrliche Symphatie.

melden

Hätte mir Gering als BP vorstellen können,aber leider redet er nur Blödsinn daher,je öfter er das Maul aufmacht,desdo weniger Stimmen bekommt er!

melden

Re: Hätte mir Gering als BP vorstellen können,aber leider redet Der hat auch schon mal was Intelligentes gesagt? Wann;)

melden

Dr.Gehring ist der einzige taugliche Kanditat für alle Protestwähler. Wer aus Ärger über die Regierung Rosenkranz ankreuzt schadet nur Österreich.
http://politik.pege.org/2010-a/bundespraesident.htm

melden

@founder Wissen Sie, wer Österreich nachhaltig und nicht wieder reparierbar geschadet hat? Es war die SPÖ die die EU-Sanktionen gegen unser Land gefordert und mit Gusenbauers Sektfrühstück im Elysee-Palast gefeiert hat. Soviel kann Rosenkranz oder Gehring gar nicht anrichten was die SPÖ damals verbrochen hat. Und der "Sieg Heil-Sager" von Fischer über den rede ich hier gar nicht mehr, weil das ein veritabler Skandal der besonderen Art ist. Diese Leute schaden Österreich. Aber da Sie auf dem linken Auge offensichtlich blind zu sein scheinen, nützt dieses Posting bei Ihnen ohnehin nichts!

Ignaz-Kutschnberger
Ignaz-Kutschnberger melden

Besser wäre jemand anderer gewesen- oder gar keiner!! Ich war schon immer der Ansicht dass die Kandidatur Rosenkranz der Partei enorm schadet... LEIDER!!!

Gelberdrache
Gelberdrache melden

Re: Besser wäre jemand anderer gewesen- oder gar keiner!! Glaube ich nicht

melden

Re: Besser wäre jemand anderer gewesen- oder gar keiner!! warum LEIDER? Würde eher sagen GLÜCKLICHERWEISE.

Seite 1 von 1