Stöger bekämpf gefährliches Transfett:
Gesundheitsminister plant Einschränkungen

Dürfen nur noch 2% des Gesamtwerts ausmachen Österreich führt Grenzwert als zweites EU-Land ein

Stöger bekämpf gefährliches Transfett:
Gesundheitsminister plant Einschränkungen © Bild: APA/Gindl

Gesundheitsminister Alois Stöger sagt den gefährlichen Transfetten den Kampf an. "Wir wissen, dass Transfette sehr gefährlich sind. Wir wollen das einschränken und dazu habe ich ganz konkret eine Verordnung ausgesendet. Zwei Prozent des Gesamtfettwertes dürfen noch Transfette sein. Das wollen wir jetzt verordnen", kündigte Stöger im ORF-Parlamentsmagazin "Hohes Haus" an.

Künstliche Transfettsäuren entstehen bei der Härtung von Pflanzenölen für Industriemargarine und Frittierfette und landen so in Plundergebäck, Pommes Frites und Schnitzeln. Diese Fette gelten als gesundheitsschädlich und können den Cholesterinspiegel erhöhen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auslösen. Österreich ist damit das zweite EU-Land nach Dänemark, das einen solchen Transfett-Grenzwert festsetzt.

(apa/red)

Kommentare

WOW Endlich haben wir eine Lösung für die Fettleibigkeit..............

Seite 1 von 1