Sting von

Neues Album

Erster Longplayer mit eigenem Material seit zehn Jahren - erscheint im September

Sting © Bild: APA/EPA/VALDA KALNINA LATVIA

An Produktivität hat es bei Sting nie gemangelt. Umso erstaunlicher, dass den früheren "Police"-Sänger seit Jahren eine hartnäckige, selbstdiagnostizierte Schreibblockade handicapt. Damit hat es nun aber ein Ende: Laut offizieller Homepage www.sting.com wird der 61-jährige Nordengländer am 24. September sein neues Album "The Last Ship" veröffentlichen, entstanden aus der Arbeit zum gleichnamigen Musical, das nächstes Jahr am Broadway seine Premiere feiern soll.

Nicht dass Sting zwischenzeitlich untätig gewesen wäre: Ein Album mit mittelalterlicher Lauten-Musik, eine Winterliedersammlung sowie die teilweise symphonische Umarbeitung seines Songkatalogs erblickten seit seinem letzten Solo-Werk "Sacred Love" (2003) das Licht der Welt. Und mit bis zum heutigen Tag gut 520 Konzerten ist der Edelpopper auch nicht unbedingt als Kind von Fadesse anzusehen.

Dreijährige Zusammenarbeit mit Yorkey

Drei Jahre lang hat Sting gemeinsam mit den Ko-Autoren John Logan ("Skyfall", "Hugo Cabret") und Pulitzer-Preis- sowie Tony-Award-Gewinner Brian Yorkey am Musical gearbeitet. Die Geschichte handelt vom Rückgang der Schiffbauindustrie in Newcastle, dem Geburtsort von Sting, der in unmittelbarer Nachbarschaft einer Werft aufgewachsen ist.

Kommentare