Stichwahl zwischen Präsident und seinem Vize: Kabila tritt im Kongo gegen Kemal an

Präsident schaffte absolute Mehrheit noch nicht

Die Kongolesen werden ihren künftigen Präsidenten am 29. Oktober in einer Stichwahl bestimmen. Der amtierende Staatschef Kabila kam laut dem vorläufigen Ergebnis der ersten Runde der Präsidentschaftswahl vor drei Wochen nicht auf die absolute Mehrheit, wie die unabhängige Wahlkommission erklärte. Gegen ihn tritt sein Vize Bemba an.

Kabila erreichte demnach 44,81 Prozent der Stimmen und verfehlte damit die für eine Wahl nötigen 50 Prozent klar. Bemba erreichte 20,03 Prozent der Stimmen, wozu vor allem sein gutes Abschneiden in der Hauptstadt Kinshasa beitrug. Zu Beginn der Auszählung in anderen Landesteilen war Kabila deutlich über 50 Prozent gelegen. (apa)