Fakten von

Steirer bedrohte Freundin und Sohn mit Küchenmesser

31-Jähriger von Einsatzkommando Cobra festgenommen

Ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung hat am Montagnachmittag seine Lebensgefährtin und deren 15-jährigen Sohn mit einem Küchenmesser bedroht. Das Einsatzkommando Cobra nahm den Steirer - der keinen Widerstand leistete - fest, wie aus einer Aussendung der Landespolizeidirektion am Dienstag hervorging.

Ein Streit zwischen den Lebenspartnern eskalierte, als der Steirer seine Freundin mit einem Küchenmesser bewaffnet einschüchtern wollte. Die Frau flüchtete gegen 16.00 Uhr aus ihrer Wohnung. Ihren 15-Jährigen Sohn sowie ihr ein Monat altes Baby konnte sie ebenfalls aus dem Haus in der Gemeinde Frohnleiten bringen. Auf der Straße wandte sie sich Hilfe suchend an einen Passanten. Dieser verständigte die Polizei.

Die Beamten der Polizeiinspektion verständigten daraufhin das Einsatzkommando Cobra, auch da sich die einjährige Tochter des Paares noch in der Wohnung aufhielt, als die Mutter überstürzt das Haus verlassen musste. Das Einsatzteam überprüfte auch die Umgebung der Wohnung und bemerkte dabei zwei Männer, die mit einem Kleinkind unterwegs waren. Einer der beiden stellte sich als der Gesuchte heraus. Er wurde festgenommen und in die Justizanstalt Graz-Jakomini gebracht. Die Frau gab an, dass ihr Partner in den vergangenen zwei Monaten bereits mehrfach ähnlich gewalttätig geworden war.

Kommentare